Sternentier Bestattung - Wasserkremierung
Sternentier Bestattung - Wasserkremierung

Die Wasserkremierung – sanft & umweltschonend

Was ist überhaupt eine Wasserkremierung? Vielleicht haben Sie ja schon mal die – zum Teil markenrechtlich geschützten Begriffe – Alkalische Hydrolyse, Aquamation, Biokremierung oder Resomation gehört. All diese beschreiben die alternative Möglichkeit ein Tier in einem Wasserbad einzuäschern, statt es in einem Ofen zu verbrennen.

Das ist kein neues Verfahren. Die Alkalische Hydrolyse gibt es bereits seit 1880, nur ist sie leider noch nicht in allen Ländern zur Bestattung von Haustieren genehmigt. Auch nicht in Deutschland.

Bei dieser Art der Einäscherung wird Ihr Tier einzeln in eine große Kammer mit Wasser gelegt und das Wasser auf etwa 150°C erhitzt. Um den Kremierungsprozess zu beschleunigen, wird dann eine Alkalilösung hinzugegeben.

Die Kombination aus Wasser, Alkalilösung, Hitze und Druck bewirkt, dass sich das Gewebe des Körpers auflöst. Übrig bleiben nur die anorganischen Knochenmaterialien. Da keine Verbrennung mit Feuer stattgefunden hat, sind diese Überreste absolut sauber und von sehr heller Farbe. Die Asche Ihres Tieres enthält keinerlei Ruß- oder Kohlenstoffpartikel wie es bei einer Feuerbestattung üblich ist. Die Einäscherung dauert etwas länger als bei einer Verbrennung, trotzdem erhalten Sie die Asche in der Regel bereits innerhalb 1-2 Wochen wieder in Ihren Händen.

Laut Aussage der Firma Bio-Response Solution, Hersteller der Anlagen zur Wasserkremierung von Haustieren, ist dies die „Grüne Wahl“ der Bestattung. Es ist ein energieeffizientes Verfahren, bei dem 90% weniger Energie verbraucht wird, als bei der Feuerbestattung, 1/10 des CO2-Fußabdrucks. Auch gibt es keine Verbrennung fossiler Brennstoffe und es werden keine schädlichen Treibhausgase in die Atmosphäre freigesetzt. Die Tierverbrennungsanlagen werden momentan alle mit Gas betrieben, die Wassereinäscherung wäre auch elektrisch möglich.

Gerade in Zeiten des Klimawandels und wachsendem ökologischem Bewusstsein würden wir als Tierbestatter Ihnen die Wasserkremierung als Alternative zur Feuerkremierung gerne auch für Ihr Tier in Deutschland ermöglichen. Wir beschäftigen uns bereits seit 2019 mit dem Verfahren und darum dies in Deutschland als Tierbestattungsart anbieten zu können. Das kann allerdings noch Jahre dauern. Bisherige Anfragen durch uns beim LANUV, Bundestag und Landtag wurden gleich abgelehnt. Das ist sehr Schade, wahrscheinlich hilft da tatsächlich nur der Weg über die Medien. Aber weitere Anfragen in Brüssel und bei Bundesministerien stehen noch aus. Warten wir also ab!

Sie interessieren sich selber für die Wasserkremierung? In den Niederlanden ist das Verfahren bereits möglich! Gerne stellen wir den Kontakt für Sie her. Weitere Information zum Ablauf und den Preisen erhalten Sie in einem persönlichen Gespräch.

Hier ein kurzes Präsentationsvideo des Aquamation Centrum Twente für Sie, veröffentlich mit freundlicher Genehmigung von De Bréborgh:

Bitte beachten Sie, wenn Sie sich für eine Wasserkremierung für Ihr Tier entscheiden, dass keine Decke, Spielzeug oder ähnliches dem Wasserbad zugegeben werden darf. Natürlich dürfen Sie diese Ihrem Tier mitgeben, solange es noch aufgebahrt ist.